Samstag, 26.07.2014
 
Login | Neu hier?
 
 
  
 
hinzufügen Merkliste (0 Objekte)
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Festlich Schmausen Pano
 
GÄNSEBRATEN
Festlich Schmausen

Ein gerne gepflegter BrauchLesezeichen hinzufügen

Kross ge­b­ra­ten, ser­viert mit Rot­kohl, Klö­ß­en und def­ti­ger brau­ner Bra­ten­so­ße: so wird die Mar­tins­gans bei in deut­schen Lan­den am liebs­ten ge­ges­sen. Dass es den ge­fie­der­ten Tie­ren am 11. No­vem­ber tra­di­tio­nell an den Kra­gen geht, ist all­seits be­kannt. Aber, was steckt ei­gent­lich hin­ter dem ku­li­na­ri­schen St. Mar­tins-Brauch?
 
 
 
 
Gänsebraten

Festessen auf königliches GeheißLesezeichen hinzufügen

Gänsebraten
Am Weihnachtstisch. : Die Gänse, die sich am Sankt-Martinstag im November glücklich schätzen konnten, nicht im Ofen gelandet zu sein, teilen das Schicksal ihrer Artgenossen meist kurze Zeit später. Schließlich liegt bloß ein guter Monat zwischen der Zubereitung von Martins- und Weihnachtsgans.
Gänsebraten

Qualität sorgt für GenussLesezeichen hinzufügen

Bio-Gaense-Oekomarkt_SGregor260904
: Die meisten der im Handel angebotenen Gänse stammen aus Polen und Ungarn. Wer wissen will, wie die Tiere aufgezogen wurden, erhält dazu kaum Informationen, denn noch ist die Kennzeichnung zur Haltung freiwillig.
 

KloßklassikerLesezeichen hinzufügen

Traditionell serviert man zu Gans Klöße, schließlich passen die Rundlinge auch perfekt zu der entstandenen Bratensauce.
 
 
WILDGERICHTE
Wildgerichte

Leckerbissen aus dem WaldLesezeichen hinzufügen

Junghirschgarpaccio-dba01154a93a3f8240a56e887fa83809
Deut­sch­land ist im Bio­fie­ber. Wer auf öko­lo­gisch pro­du­zier­te Le­bens­mit­tel zu­rück­g­reift, will sich ge­sund er­näh­ren, die art­ge­rech­te Tier­hal­tung för­dern oder Um­welt und Na­tur schüt­zen. Gründe, die auch für Wild­f­leisch sprechen.
 
Wildgerichte

Vom Jagen und GenießenLesezeichen hinzufügen

: Fran­cis Ray Hoff ver­kör­pert in sich ei­ne glück­li­che Sym­bio­se: Mit gro­ßer Lei­den­schaft ist er glei­cher­ma­ßen Waid­mann, Sport­fi­scher, Koch- und nicht zu­letzt Pro­fi-Fo­to­graf.
Wildgerichte

Wildtiere brechen WeltrekordeLesezeichen hinzufügen

Rothirsch-3f1735e5dffe99771d2c5a89941a7840
: Bi­ath­lon­welt­meis­ter­schaft, Fuß­bal­l­eu­ro­pa­meis­ter­schaft und Olym­pi­sche Som­mer­spie­le: 2012 ist aus sport­li­cher Sicht ein au­ßer­ge­wöhn­lich er­eig­nis­rei­ches Jahr. Mil­lio­nen Bun­des­bür­ger fie­ber­ten vor den Fern­seh­schir­men und beim Pu­b­lic Vie­wing mit den Spit­zens­port­lern in den Are­nen mit.

Einfache ZubereitungLesezeichen hinzufügen

Wild­b­ret zählt zu den Köst­lich­keiten, die sich zum Bra­ten, Sch­mo­ren und zum Gril­len eig­nen. Der Mythos der schwierigen Zubereitung von Wildbret ist dabei glücklicherweise längst schon widerlegt.

Beizen und MarinierenLesezeichen hinzufügen

Die Kunst des Bei­zens und Ma­ri­nie­rens ist in vielen Haushalten et­was aus der Mo­de ge­kom­men. Früh­er hat man Fleisch, Wild, Fisch oder Ge­flü­gel jedoch oft in ei­ne Bei­ze ein­ge­legt, um es für ein paar Ta­ge auf­zu­be­wah­ren.

Beize für Hase und KaninchenLesezeichen hinzufügen

2 Möh­ren, 2 Zwie­beln
1/4 Sel­le­rie­k­nol­le
1 Pe­ter­si­li­en­wur­zeln
2 Lor­beer­blät­ter
5 Wa­chol­der­bee­ren
2 Zwei­ge Thy­mi­an
5 Pfef­fer­kör­ner
1 EL Zuckerr­ü­b­en-Si­rup
Salz, Pfef­fer
1/4 l Was­ser
1/4 l Rot­wein­es­sig
1/2 l Rot­wein

Beize für Reh und HirschLesezeichen hinzufügen

1/2 l Rot­wein, 1/2 l Was­ser
1/4 l Wein­es­sig
1 EL Salz, 1 TL Zu­cker
1/2 Tl wei­ßer Pfef­fer
5 Pfef­fer­kör­ner
5 Wa­chol­der­bee­ren
2 Lor­beer­blät­ter
1 Möh­re, 1 Stück Sel­le­rie
1 Zwie­bel

Die Zu­ta­ten für die Ma­ri­na­de auf­ko­chen und ab­küh­len las­sen. Das Fleisch ein bis zwei Ta­ge in die Ma­ri­na­de ein­le­gen, da­bei mehr­mals wen­den.

Hirschbraten mit RosenkohlLesezeichen hinzufügen

1 kg Hirsch­f­leisch (Ober­keu­le), Salz, Pfef­fer, 4 EL But­ter, 1 Möh­re, 2 Zwie­beln, 1 EL Stär­ke, Prei­sel­beer­kom­pott, 600 g Ro­sen­kohl Ma­ri­na­de: 1/4 l Rotwein, 3/4 l Wasser, 5 EL Weinessig, 1 EL Salz, 1 TL Zucker, 1/2 Tl weißer Pfeffer, 5 Pfefferkörner, 5 Wacholderbeeren, 1 Lorbeerblatt, 1 Möhre, 1 Stück Sellerie, 1 Zwiebel

Rehrücken mit PfifferlingenLesezeichen hinzufügen

1 Reh­rü­cken (ca. 1,25 kg), 1 TL Salz, 1/2 TL wei­ßer Pfef­fer, 1 TL Wa­chol­der­bee­ren, 7 EL But­ter, 200 g Wild­res­te, 1 Zwie­bel, 1 EL Mehl, 1/4 l Was­ser, 8 Pfef­fer­kör­ner, 1 TL Wa­chol­der­bee­ren, 1 To­ma­te, 1 TL Senf, 3 EL Wein­es­sig, 5 EL Weißw­ein, 4 EL Was­ser, 1 EL Stär­ke, 225 g Sch­mand, 400 g Spätz­le, 250 g Pfif­fer­lin­ge
 
 
WEIHNACHTSFEIERN
Festlich Schmausen

Passender GaumenschmausLesezeichen hinzufügen

Weihnachtsfeier_Topsho011112.jpg
Für ein Ge­schäft­s­es­sen gibt es drei wich­ti­ge Grund­re­geln. Die ers­te lau­tet: Kei­ne Ex­pe­ri­men­te. Mit Ge­schäft­s­part­nern be­sucht man am bes­ten nur Lo­ka­le, von de­ren Qua­li­tät man über­zeugt ist. Wenn es sich - et­wa auf­grund be­son­de­rer Wün­sche der Gäs­te - nicht ver­mei­den lässt, ein Lo­kal auf­zu­su­chen, mit dem man bis­her noch kei­ne Er­fah­run­gen ma­chen konn­te, ist Vor­sicht ge­bo­ten.
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Klicken Sie auf eine Anzeige, um diese zu vergrößern und zur Homepage zu gelangen.

 


Mit Online-Werbung zum Erfolg!
Inserieren auch Sie im Main-Netz.
Zahlen - Daten - Fakten