Freitag, 29.08.2014
 
Login | Neu hier?
 
 
  
 
Punkte
Text vergrößern
Text verkleinern
Artikel drucken
Artikel weiterempfehlen
Artikel kommentieren
+
Bookmark
Del.icio.us
Digg
Facebook
Google Bookmarks
Mister Wong
Webnews
Yigg
03.05.2011 00:00 Uhr 0 Kommentare

Lizenz da: Der FC Bayern Alzenau kann für die Regionalliga planen

Hessenliga: Vierthöchste Liga für zwei Jahre gesichert?

Hessenliga  
Bei Bayern Alzenau hatte schon nach der Partie gegen den FC Eschborn die Nachricht die Runde gemacht, dass der Hessenliga-Tabellenführer die Lizenz für die Regionalliga erhalten hat. Gestern bestätigte dies auf Anfrage FCB-Marketingchef Andreas Trageser: »Wir haben die Lizenz mit geringen Auflagen erhalten. Diese sind aber lösbar und stellen für uns kein Problem dar.«
Anzeige
Daher sei gesichert, so Trageser weiter, dass die Alzenauer in der Spielzeit 2011/2012 zunächst in der Regionalliga Süd spielen werden. Da es in dieser Saison keinen Absteiger geben wird, wäre damit bereits jetzt ein weiteres Jahr in der vierthöchsten Liga gesichert. Dann würden die Blau-Weißen allerdings in die Regionalliga Südwest übersiedeln und nicht, wie im Lager des FCB bisher allseits befürchtet und vermutet, in die Regionalliga Bayern. »Mir wurde seitens des Verbands bestätigt, dass wir nicht nach Bayern müssen, man könne einen Verein schließlich nicht zwingen den Verband zu wechseln«, erklärte Trageser.
Der ursprünglich für vorigen Freitag angesetzte Termin mit dem Präsidenten des Bayerischen Fußball-Verbands und Vize-Präsidenten des Deutschen Fußball-Bundes (DFB), Rainer Koch, wurde von Koch abgesagt. Ursprünglich wollte man sich im Alzenauer Rathaus mit Vertretern der Stadt und des FCB zusammensetzen.
Der DFB-Beschluss sieht folgendes vor: Anstatt der derzeitigen drei Regionalligen werden ab der Saison 2012 fünf regionale Klassen gebildet. Je eine für den Bereich der Verbände Nord, Nordost und West, eine für Südwest mit den Landesverbänden Hessen, Baden, Südbaden und Württemberg sowie eine Regionalliga für Bayern. Die Meister der drei jetzigen Regionalliga-Staffeln steigen in der kommenden Runde in die 3. Liga auf. Die Absteiger aus der 3. Liga sowie »alle« Regionalligisten und die Meister der Oberligen werden gemäß entsprechend ihrer Verbandszugehörigkeit 2012 in die fünf neuen Regionalligen eingruppiert.
Dass der Etat der Alzenauer knapp 400 000 Euro betragen soll, weist der Vorstand Marketing jedoch entschieden zurück: »Ich weiß nicht, wer auf solche Zahlen kommt. Ich kann nur sagen, dass wir auf Grund der neuesten Entwicklung uns finanziell neu aufstellen können, weil wir jetzt Planungssicherheit haben.« ard
TEILEN UND BEWERTEN

Diesen Artikel auf Ihrer Website einbinden

Das Einbinden eines Artikels erfolgt über eine Verlinkung aus Ihrer Website heraus hin zum Main-Netz. Unser spezielles Modul generiert dabei automatisch einen HTML-Quellcode, dessen optische Darstellung Sie individuell an Ihre Bedürfnisse anpassen können. Diesen Quellcode können Sie einfach markieren und in Ihre Website kopieren.
Diesen Artikel einbinden

Mehr zu diesem Artikel
Kommentare
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet
und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!

Benutzername  
Passwort  
     
Zu diesem Artikel sind keine Kommentare vorhanden.
 
 
 
 

Fußball
Abendspiel
Der 2. Bundesliga-Spieltag im Telegramm
Der 2. Spieltag der Fußball-Bundesliga startet mit der Freitagspartie FC Augsburg gegen Borussia Dortmund. Die weiteren Spiele im Überblick: mehr...  

Gebunden
Werder Bremen möchte Talent Aycicek langfristig binden
Werder Bremen plant für die Zukunft mit Offensivtalent Levent Aycicek. Der bis 2015 laufende Vertrag wurde mit einer Option versehen. mehr...  


da-20140828-fath
 
Main-Kick-Bundesliga-Tippspiel

Mitspielen darf jeder, der bereits beim Bundesligatippspiel mitgemacht hat und/oder bereits bei main-kick.de angemeldet ist. Neue Mitspieler können Sie sich hier anmelden.

Wichtig für alle Mitspieler - Anmeldeprobleme lösen

Es erscheint beim Anmelen der Hinweis "Es ist ein Fehler aufgetreten"
Da die Anmeldung zum Tippspiel mit der Main-Kick-Anmeldung gekoppelt ist, benötigt jeder Mitspieler eine eigene E-Mail-Adresse. Die Anmeldung mehrerer Spielernamen unter derselben Mailadresse ist nicht mehr möglich. Wenn das bei Ihnen der Fall ist, erkennen Sie das Problem daran, dass bei der Anmeldung zum Tippspiel eine leere Seite mit dem Hinweis "Es ist ein Fehler aufgtreten" angezeigt wird.
Lösung: Melden Sie sich wie gewohnt auf der Seite Mian-Kick an, Gehen Sie dann zum Link "Benutzerdaten" und geben Sie dort eine neue E-Mail-Adresse ein. Ein spieler kann die alte Adresse behalten, die übrigen Spieler, die mit derselben Mailadresse angemeldet waren, benötigen eine eigene Mailadresse.

Es erscheinen nach dem Anmelden keine aktuellen Spielpaarungen
Lösung: Falls unter dem Reiter Tippen keine aktuellen Paarungen erscheinen, prüfen Sie bitte, ob in dem Kästchen Teilnahmebedingungen ein Haken gesetzt ist.

Hier kommen Sie zur Tippspiel-Anmeldung

 

Ergebnisse und Tabellen
Wer spielt wann?
Wer spielt gegen wen?
Wer spielte wie?
Wer steht wo?

da-20140826-simon
 

SUCHE IM RESSORT

 


Mit Online-Werbung zum Erfolg!
Inserieren auch Sie im Main-Netz.
Zahlen - Daten - Fakten