Samstag, 22.11.2014
 
Login | Neu hier?
 
 
  
 
hinzufügen Merkliste (0 Objekte)
 
Punkte
Text vergrößern
Text verkleinern
Artikel drucken
Artikel weiterempfehlen
Artikel kommentieren
+
Bookmark
Del.icio.us
Digg
Facebook
Google Bookmarks
Mister Wong
Webnews
Yigg
09.02.2013 01:10 Uhr 1 Kommentare

Kaum aus Haft entlassen, macht sich Pädophiler erneut an Kinder heran

Wegen Kindesmissbrauchs erneut in Haft 
Die Wirkung einer vierjährigen Haftstrafe wegen Kindesmissbrauchs zeigte bei ihm anscheinend keine große Wirkung – kaum hatte ein 34-Jähriger die Haftanstalt verlassen, sucht er in nürnberg schon wieder den Kontakt zu Kindern. Dafür muss er jetzt erneut hinter Gitter.
Anzeige
Ein vorbestrafter pädophiler 34-Jähriger muss wegen des erneuten Missbrauchs von Kindern wieder in Haft. Das Landgericht Nürnberg-Fürth verurteilte den Nürnberger am Freitag zu einer Gefängnisstrafe von dreieinhalb Jahren. Dass er nicht noch länger in Haft muss, verdankt er einer Verständigung des Gerichts mit der Verteidigung und der Staatsanwaltschaft; der Angeklagte legte dafür ein umfassendes Geständnis ab.

Zugleich sah das Gericht von einer Einweisung des rückfälligen Täters in die Psychiatrie ab, nachdem ein Gutachter den 34-Jährigen als schuldfähig eingestuft hatte. Der Angeklagte habe genau gewusst, was er tat, als er nach seiner Haftentlassung im Juli 2010 erneut den Kontakt zu Buben gesucht habe, hatte der Gutachter erklärt.

Der Angeklagte gab in dem zweitägigen Prozess nach anfänglichem Leugnen zu, in zehn Fällen Kinder sexuell missbraucht zu haben; fünf Fälle davon stuften Staatsanwaltschaft und Jugendschutzkammer als schwer ein. So habe der Angeklagte einen 13-Jährigen beim Chatten mit obszönen Sprüchen zu einem sexuellem Kontakt zu animieren versucht; bei einem Treffen habe der frühere Platzwart dem Buben in den Schritt gegriffen.

Den Kontakt zu den 11- bis 14-Jährigen hatte er nach Erkenntnissen der Ermittler auf dem Fußballplatz oder Nürnberger Schwimmbädern gesucht. Einige hatte er mit seinem Auto nach Hause gefahren. Bei diesen Gelegenheiten hatte er mehrfach den Oberkörper der Buben mit seinen Händen berührt, wogegen sich diese teils mit Bissen in seinen Arm gewehrt hatten. Einen Buben hatte er auch mit schlüpfrigen Bemerkungen konfrontiert.

Klaus Tscharnke, dpa


TEILEN UND BEWERTEN

Diesen Artikel auf Ihrer Website einbinden

Das Einbinden eines Artikels erfolgt über eine Verlinkung aus Ihrer Website heraus hin zum Main-Netz. Unser spezielles Modul generiert dabei automatisch einen HTML-Quellcode, dessen optische Darstellung Sie individuell an Ihre Bedürfnisse anpassen können. Diesen Quellcode können Sie einfach markieren und in Ihre Website kopieren.
Diesen Artikel einbinden

Mehr zu diesem Artikel
Kommentare
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet
und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!

Benutzername  
Passwort  
     
!!!
Das ist doch nicht verwunderlich.
Es ist hinlänglich bekannt das dieser Defekt im Oberstübchen nicht therapierbar sind.
Es gibt da nur zwei Möglichkeiten,lebenslang wegsperren oder "lahmlegen".
Ich wäre für das Zweite,da können Typen wenigstens schaffen gehen statt im Knast von unseren Steuergeldern zu leben.
geschrieben: 09.02.2013 16:07
 
 
 
 
 
Ihr Standort: Aschaffenburg
 

Unsere Tipps für Sie
Gans – besonders lecker
Weihnachtsgans tranchiert
Jetzt ist endlich wieder Zeit für Gänsebraten, ob daheim oder im Lokal!
Spessart-Winter
Spessart-Winter 2014
Mit 4 x »K« lockt der Spessartwinter Lohr: Konzerte, Kultur, Kunstausstellungen und Kinderaktionen.

da-20141122-eschau
 
 


da-20141110-raiba-neu
 


NACHRICHTENARCHIV
November 2014
MoDiMiDoFrSaSo
12
24252627282930



BÖRSE AKTUELL
DAX
DAX 9.725,00 -0,08%
TecDAX 1.327,00 -0,15%
EUR/USD 1,2391 ±0,00%

Quelle: Deutsche Bank / Realtime Indikation


REGIONALE UNTERNEHMEN
Curasan 1,19 -0,59%
GERRESHEIMER 44,83 +1,71%
KÖNIG & BAUER 10,01 +1,69%
LINDE 149,81 +1,35%
Logwin 1,12 +0,09%
RHÖN-KLINIKUM 23,33 +1,01%
SAF-Holland... 10,59 +0,31%
SINGULUS 0,657 -1,94%

TELEFON- UND BRANCHENBUCH
Was suchen Sie?


Wo suchen Sie?




 


Mit Online-Werbung zum Erfolg!
Inserieren auch Sie im Main-Netz.
Zahlen - Daten - Fakten