Freitag, 19.12.2014
 
Login | Neu hier?
 
 
  
 
 
 
Nachrichtenarchiv vom 04.01.2013
 

Zwei Frauenärztinnen nach AfrikaLesezeichen hinzufügen

Würzburg Das Mis­si­ons­ärzt­li­che In­sti­tut Würz­burg ent­sen­det am Drei­kö­n­igs­tag zwei Frau­e­n­ärz­tin­nen nach Sim­b­ab­we und Pa­pua-Neu­gui­nea aus. In ei­nem Fest­got­tes­di­enst über­reicht der Würz­bur­ger Weih­bi­schof Ul­rich Boom die Mis­si­ons­k­reu­ze, wie das In­sti­tut ges­tern mit­teil­te. Chris­ta von Oert­zen (57) geht nach Lu­pa­ne in Sim­b­ab­we, Mar­ti­na Stein­metz- Ro­kou­nal (49) nach Vun­a­po­pe in Pa­pua Neu­gui­nea. Bei­de Ärz­tin­nen ha­ben be­reits Er­fah­rung in Afri­ka.

Neue Mensa für die Stadtrand-UniLesezeichen hinzufügen

Würzburg Die Mit­tags­pau­sen sind kurz und die We­ge zur nächs­ten Men­sa lang: Im Hu­b­land-Nord-Cam­pus der Würz­bur­ger Stadtrand-Uni­ver­si­tät steht es mit der Verpf­le­gung nicht zum bes­ten. Ab­hil­fe kommt erst ab dem Win­ter­se­mes­ter 2014/2015, wenn die neue »Men­sa­te­ria« fer­tig­ge­s­tellt ist. Für das Elf-Mil­lio­nen-Eu­ro-Pro­jekt hat der Frei­staat Bay­ern jetzt die Mit­tel ge­neh­migt.

Tödlicher Polizei-Schuss auf frühere Aschaffenburgerin im Jobcenter wird nicht aufgeklärtLesezeichen hinzufügen

Schiesserei
Entscheidung vor Oberlandesgericht Frankfurt Im Fall der in ei­nem Frank­fur­ter Job­cen­ter er­schos­se­nen Aschaf­fen­bur­ge­rin Chris­ty Schwun­deck (sie­he Hin­ter­grund) gibt es kei­ne Ge­richts­ver­hand­lung: Das Ober­lan­des­ge­richt Frank­furt lehnt An­trä­ge des Ehe­manns und des Bru­ders der Ge­tö­te­ten ab, die ei­nen Pro­zess er­zwin­gen woll­ten. Für das Ge­richt ha­ben die Klä­ger nicht deut­lich ge­macht, dass die Po­li­zis­tin nicht aus Not­wehr ge­han­delt hat. Bilderserie Kommentare 1-mal kommentiert

Kopfverletzungen nach Sturz im TrambahngleisLesezeichen hinzufügen

Würzburg Aus un­be­kann­ter Ur­sa­che hat sich ei­ne Rad­fah­re­rin im Würz­bur­ger Stadt­teil Grom­bühl er­heb­li­che Ver­let­zun­gen zu­ge­zo­gen. Sie muss­te ges­tern früh in ein Kran­ken­haus ein­ge­lie­fert wer­den. Die 57-jäh­ri­ge Frau war ge­gen 6.45 Uhr in der Pe­tri­ni­stra­ße of­fen­bar oh­ne Fremd­be­tei­li­gung ge­stürzt. »Wir ver­mu­ten, dass sie in die Stra­ßen­bahn­g­lei­se ge­kom­men ist«, sag­te ein Sp­re­cher der Po­li­zei­in­spek­ti­on Würz­burg-Stadt. Noch un­klar ist, ob die Frau ei­nen Helm trug.

Über drei Millionen Euro Rente für DDR-HaftopferLesezeichen hinzufügen

Würzburg Die Re­gie­rung von Un­ter­fran­ken hat seit der Ein­füh­rung der Re­ge­lung vor drei Jah­ren 254 DDR-Haf­top­fern Zah­lun­gen von zu­sam­men­ge­rech­net drei Mil­lio­nen Eu­ro be­wil­ligt. Sie er­hal­ten ei­ne mo­nat­li­che Ren­te in Höhe von 250 Eu­ro. Die Emp­fän­ger im Al­ter von 45 bis 95 Jah­ren sa­ßen aus po­li­ti­schen Grün­den in DDR-Ge­fäng­nis­sen. Die Op­fer­ren­te wird be­wil­ligt, wenn die Emp­fän­ger »wirt­schaft­lich be­dürf­tig« sind.

Über drei Millionen Euro Rente für DDR-HaftopferLesezeichen hinzufügen

Würzburg Die Re­gie­rung von Un­ter­fran­ken hat seit der Ein­füh­rung der Re­ge­lung vor drei Jah­ren 254 DDR-Haf­top­fern Zah­lun­gen von zu­sam­men­ge­rech­net drei Mil­lio­nen Eu­ro be­wil­ligt. Sie er­hal­ten ei­ne mo­nat­li­che Ren­te in Höhe von 250 Eu­ro. Die Emp­fän­ger im Al­ter von 45 bis 95 Jah­ren sa­ßen aus po­li­ti­schen Grün­den in DDR-Ge­fäng­nis­sen. Die Op­fer­ren­te wird be­wil­ligt, wenn die Emp­fän­ger »wirt­schaft­lich be­dürf­tig« sind.

Erst in London, dann in Darmstadt vor GerichtLesezeichen hinzufügen

Darmstadt Nach dem ge­walt­sa­men Tod ei­ner Frau im No­vem­ber in Darm­stadt wird sich der Pro­zess ge­gen den mut­maß­li­chen Tä­ter ver­zö­gern. Der 18-Jäh­ri­ge dürf­te zu­erst we­gen ei­ner Ge­walt­tat in Lon­don vor Ge­richt kom­men, wo er nach dem Darm­städ­ter Ver­b­re­chen fest­ge­nom­men wur­de, sag­te jetzt ein Sp­re­cher der Staats­an­walt­schaft. Die 47-Jäh­ri­ge war in Darm­stadt in ih­rer Woh­nung um­ge­bracht wor­den, der 18-Jäh­ri­ge war zu­nächst nach Ber­lin und dann nach Lon­don ge­flüch­tet.

Frau sollte Anhalter ins Bordell chauffierenLesezeichen hinzufügen

Würzburg Ein un­ge­wöhn­li­ches Ziel nann­ten drei jun­ge Män­ner, die na­he der Stadtrand-Uni als An­hal­ter un­ter­wegs wa­ren. Sie woll­ten von ei­ner 33-Jäh­ri­gen zu ei­nem Bor­dell chauf­fiert wer­den. Ei­ner ließ zur Un­ter­maue­rung des dort ge­plan­ten Vor­ha­bens die Ho­se run­ter. Was ihr ge­bo­ten wur­de, reich­te der Frau: Sie fuhr oh­ne das lüs­ter­ne Trio wei­ter und rief die Po­li­zei. Als die Beam­ten am Ort der Ent­blöß­ung ein­tra­fen, wa­ren die Män­ner ver­schwun­den.

Silvesterandenken: Hasch aus AmsterdamLesezeichen hinzufügen

Würzburg Nach­wir­kun­gen hat­te ei­ne Sil­ves­ter­par­ty in Ams­ter­dam für fünf Ös­t­er­rei­cher. Beim Stopp auf dem Rück­weg wur­den sie an der Rast­stät­te in Würz­burg von der Po­li­zei kon­trol­liert. Die fand prompt ein Par­tyan­den­ken in Form von fünf Jo­ints. In der Rei­se­ta­sche ei­nes 27-Jäh­ri­gen ent­deck­ten die Beam­ten au­ßer­dem ei­ne Do­se mit 160 Gramm Ha­schisch­plätz­chen. Eben­falls von der Po­li­zei er­tappt wur­de ein 33-Jäh­ri­ger aus Slo­we­ni­en, der »high« am Steu­er saß.

Einbrecher mit reichlich BeuteLesezeichen hinzufügen

Frankfurt Ein­b­re­cher ha­ben in Frank­furt reich­lich Beu­te ge­macht. Wie die Po­li­zei ges­tern mit­teil­te, nah­men Un­be­kann­te am Mitt­woch aus ei­ner Woh­nung Sch­muck im Wert von 40 000 Eu­ro mit. Die Ein­b­re­cher hat­ten zu­nächst ver­geb­lich ver­sucht, die Woh­nungs­tür auf­zu­he­beln. Dann schlu­gen sie ei­ne Schei­be ein. Bei ei­nem wei­te­ren Ein­bruch stah­len Un­be­kann­te aus ei­nem Haus wert­vol­le Uh­ren, Gold­sch­muck, zwei Smart­pho­nes und ei­nen Lap­top im Wert von meh­re­ren zehn­tau­send Eu­ro.
 1 2 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
NACHRICHTENARCHIV




da-20141213-breid
 

Prospekte

MAIN-NETZ BEI FACEBOOK

AUS DER REGION
Text Karte


Aktuelle Videos weltweit

Ticketservice

 
Flic Flac
6.2-15.2.2015 Aschaffenburg, Volksfestplatz
Marlon Roudette
04.02.15 Frankfurt am Main, Batschkapp
Haindling
27.06.15 Lohr am Main, Schlossplatz
 
Jetzt gleich Karten sichern!

Die Jugendsport-Seite
Tischtennis Hösbacher Talent
Tom Sickenberger ist Bezirksmeister im Midcourt-Tennis und im Tischtennis
Hier geht's zur Jugendsport-Seite

SONDERTHEMEN
Sonderthemen Leser werben Leser
Gesundheit Dez. 2014
Weihnachtsmarkt am Aschaffenburger Schloss
Löhrer Blättle – Dez.
Alzenauer Weihnachtsmarkt



 


KALENDERBLATT
Kalenderblatt 2014: 19. Dezember
Das aktuelle Kalenderblatt für den 19. Dezember 2014: mehr...

da-20141219-fuchsschmitt
 

TELEFON- UND BRANCHENBUCH
Was suchen Sie?


Wo suchen Sie?



VERANSTALTUNGSKALENDER
Dezember 2014
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031    
       

PARTY, DISCO, FEIERN, ...
Wo ist was los? Wo legt der beste DJ auf? Hier findet Ihr Tipps zu Veranstaltungen und zum Abfeiern. Nie mehr langweilige Wochenenden!
link Zu den Veranstaltungstipps


BÖRSE AKTUELL
DAX
DAX 9.784,50 -0,27%
TecDAX 1.361,50 -0,37%
EUR/USD 1,2231 -0,47%

Quelle: Deutsche Bank / Realtime Indikation


 


Mit Online-Werbung zum Erfolg!
Inserieren auch Sie im Main-Netz.
Zahlen - Daten - Fakten