Freitag, 31.10.2014
 
Login | Neu hier?
 
 
  
 
hinzufügen Merkliste (0 Objekte)
 
 
 
Franken

»Er hat Russisches Roulette gespielt«Lesezeichen hinzufügen

Würzburg Rund 800 Schüs­se auf deut­schen Au­to­bah­nen hat Mi­cha­el K. zwi­schen De­zem­ber 2008 und sei­ner Ver­haf­tung im Ju­ni 2013 ab­ge­ge­ben - da­von ge­hen die Er­mitt­ler des Bun­des­kri­mi­nalamts (BKA) aus. Ver­ur­teilt wur­de der 58-jäh­ri­ge Fern­fah­rer am Don­ners­tag we­gen 112 Fäl­len zu zehn­ein­halb Jah­ren Ge­fäng­nis.
 
 
 
 
 
 
 
Alzenau

Wie das »Kahler Gold« den Ort prägteLesezeichen hinzufügen

Kahl »Das Kah­ler Gold - Koh­le und Sand«: So lau­tet der Ti­tel der neu­en Aus­stel­lung des Hei­mat- und Ge­schichts­ve­r­eins Kahl, die an die­sem Sonn­tag, 2. No­vem­ber, er­öff­net wird. Zu se­hen ist, wie der Ab­bau von Braun­koh­le, Sand und Kies das Ge­sicht des Or­tes bin­nen we­ni­ger Jahr­zehn­te kom­p­lett ve­r­än­dert hat.
 
 
Anzeige

Termine an das Main-Echo melden

Veranstaltungen online
ans Main-Echo melden

Termine für die Main-Echo-
Rubriken "Veranstaltungen", "Vereine und Verbände" und "Heute" können Gruppen und Vereine online melden. Tipps und das Meldeformular unter
www.main-netz.de/termin .
 
Alzenau

Platz für 30 Flüchtlinge in KarlsteinLesezeichen hinzufügen

20 Menschen ins alte Pfarrhaus Großwelzheim, zehn in ein Dettinger Wohnhaus : Wohn­raum für bis zu 30 Asyl­be­wer­ber will die Ge­mein­de Karl­stein dem Kreis Aschaf­fen­burg an­bie­ten. Das hat der Ge­mein­de­rat am Mitt­woch­a­bend ein­stim­mig be­sch­los­sen. Platz für 20 Men­schen wä­re im ehe­ma­li­gen Pfarr­haus in Großwelz­hei­mer, in Det­tin­gen könn­te ein Wohn­haus ge­gen­über der Hip­po­lyt-Kir­che ei­ne Groß­fa­mi­lie be­her­ber­gen.
Alzenau

Große Vorfreude bei kleinen GeisternLesezeichen hinzufügen

Alzenau-Michelbach : Ihr Frei­ta­g­a­bend-Pro­gramm steht für Ame­lie, Ma­rie, Louis, Jas­min und Jo­han­nes schon lan­ge fest: In schau­ri­gen Ko­s­tü­men wer­den sie durch Mi­chel­bach zie­hen, an Tü­ren klin­geln und Sü­ß­ig­kei­ten ein­sam­meln. Die fünf sind rich­tig im Hal­lo­we­en-Fie­ber. Ih­re fan­ta­sie­vol­len Ver­k­lei­dun­gen ha­ben sie bei An­ja Bo­zem ge­fun­den.
 
 
Stadt Aschaffenburg

Kunstblutkapseln sind der RennerLesezeichen hinzufügen

Aschaffenburg Der vier­jäh­ri­ge Max aus Schwein­heim sprüht schon vor Vor­f­reu­de auf Hal­lo­we­en am Frei­tag. »Ich will die­ses Jahr ei­nen Dra­chen ma­chen«, be­kennt er. Zu­sam­men mit sei­ner Mut­ter Clau­dia Mu­si­kant be­gibt er sich im Kauf­hof in der Ci­ty-Ga­le­rie auf Su­che nach ei­nem Ko­s­tüm.
 
 
Stadt Aschaffenburg

Sparkasse Aschaffenburg geht in die OffensiveLesezeichen hinzufügen

Demo der Kommunalen Initiative entpuppt sich als Flop : Die Chefs der Sparkasse Aschaffenburg haben am Freitag interessierte Stadt- und Kreisräte mit einer umfangreichen Präsentation über die Kapitalsituation ihres Hauses und die Aktivitäten im Bereich Spenden und Sponsoring informiert. Damit geht die Sparkasse in die Offensive. Bilderserie Kommentare 1-mal kommentiert
Stadt Aschaffenburg

Herz-Jesu ist FamilienstützpunktLesezeichen hinzufügen

Aschaffenburg : Die Stadt hat ei­nen zwei­ten Fa­mi­li­en­stütz­punkt: Ver­gan­ge­ne Wo­che wur­de der Kin­der­gar­ten der Herz-Je­su-Pfar­rei of­fi­zi­ell in sei­ner er­wei­ter­ten Funk­ti­on vor­ge­s­tellt. Im neu­en Stütz­punkt wer­den nicht nur Kin­der be­t­reut. Auch El­tern aus der gan­zen In­nen­stadt sol­len hier Ant­wort auf Er­zie­hungs­fra­gen und Hil­fe fin­den.
KUNDEN-SPEZIAL
- Anzeige -  

RECHNUNGSKAUF OHNE RISIKO IM ONLINEHANDELLesezeichen hinzufügen

: Gut 40 Prozent der deutschen Verbraucher kaufen bevorzugt online ein. Als Online-Shop Betreiber ist es also wichtig, die Wünsche der Kunden zu erfüllen und gleichzeitig seinen eigenen Umsatz zu maximieren. Sie möchten Ihre Waren im Onlineshop auch auf Rechnung verkaufen, scheuen aber das große Risiko? Creditreform Aschaffenburg Schurk KG bietet Ihnen ein umfassendes Schutzprogramm für sichere Umsätze. Bildquelle ©Iceteaimagef/Fotolia.com
 
 
Dieburg

Zoff vor der Landratswahl in Darmstadt-DieburgLesezeichen hinzufügen

"Postengeschacher" zwischen SPD und Grünen empört die Opposition Am 19. April 2015 ist im Land­kreis Darm­stadt-Die­burg Land­rats­wahl. Für die SPD wird Amts­in­ha­ber Klaus Pe­ter Schell­haas an­t­re­ten, für die CDU der par­tei­lo­se Die­bur­ger Bür­ger­meis­ter Wer­ner Tho­mas. Wer noch? Und wer nicht? Dar­über wird viel ge­spro­chen, seit be­kannt wur­de, dass es ei­ne Vor­ab­spra­che zwi­schen den Koa­li­tio­nä­ren Grü­ne und SPD gibt. Kommentare 2-mal kommentiert
 
 
Dieburg

Wein mit Herz aus erster HandLesezeichen hinzufügen

Groß-Umstadt : Wo in Groß-Um­stadt »Woi« ist, kom­men die Men­schen zu­sam­men. Das zeig­te sich jetzt ein­mal mehr bei der 12. Aufla­ge von »Wein und Kul­tur«, ei­ner klei­nen, fei­nen Mes­se, mit der die selbst ver­mark­ten­den Win­zer der Oden­wäl­der Wein­in­sel ih­re Trop­fen prä­sen­tie­ren. Back­wa­ren, Kä­se, def­ti­ge Wurst, Brän­de und Pra­li­nen run­de­ten das An­ge­bot im Pfäl­zer Sch­loss ab.
Dieburg

Historische Verbindungen im FokusLesezeichen hinzufügen

Babenhausen : Be­reits seit 2001 be­steht ein re­ger Kon­takt zwi­schen der Of­fe­nen Schu­le Ba­ben­hau­sen und der Lim­ba­zu Vi­duss­ko­la Nr.3 im nord­let­ti­schen Lim­ba­zi. Über Jah­re ent­wi­ckel­te sich ein re­ger Schü­ler­aus­tausch, und auch in die­sem Jahr hat wie­der ei­ne Ba­ben­hau­se­ner Schü­l­er­grup­pe das Bal­ti­kum be­sucht. Kommentare 1-mal kommentiert
 
 
 
 
 
 
Hanau-Offenbach

Die letzten Schwestern sind gegangenLesezeichen hinzufügen

Hainburg Nach 66 Jah­ren ha­ben die letz­ten drei Schwes­tern vom Or­den der Kar­me­li­tin­nen ihr Klos­ter im Hain­bur­ger Orts­teil Hain­stadt ver­las­sen. Un­ter Füh­rung der Prio­rin Schwes­ter Te­re­sa John zo­gen die Or­dens­frau­en nach Ham­burg-Fin­ken­wer­der um. Dort hat­ten sie vor 15 Jah­ren von Hain­stadt aus ei­ne Kar­mel-Zel­le ge­grün­det. Das Hain­städ­ter Ge­bäu­de soll jetzt ei­ne Ein­rich­tung zur Ju­gend­für­sor­ge auf­neh­men.
 
 
Hanau-Offenbach

»Das Hobby zum Beruf gemacht«Lesezeichen hinzufügen

Gelnhausen : Sei­ne nord­deut­sche Hei­mat hat Chris­ti­an Hin­richs ge­gen den Main-Kin­zig-Kreis ein­ge­tauscht. Seit bei­na­he vier Jah­ren ar­bei­tet der Sach­ver­stän­di­ge für vor­beu­gen­den Brand­schutz im Ge­fah­ren­ab­wehr­zen­trum des Main-Kin­zig-Krei­ses in der Frank­fur­ter Stra­ße in Geln­hau­sen.
Hanau-Offenbach

Zusammenarbeit mit GesichtschirurgenLesezeichen hinzufügen

Hanau : Pa­ti­en­ten mit schwe­ren Un­fall­ver­let­zun­gen im Ge­sicht oder Kie­fer­be­reich müs­sen künf­tig vom Ha­nau­er Kli­ni­kum nicht mehr in chir­ur­gi­sche Spe­zial­k­li­ni­ken ver­legt wer­den. Das macht ei­ne Zu­sam­men­ar­beit des kom­mu­na­len Hau­ses mit nie­der­ge­las­se­nen Fach­ärz­ten mög­lich.
 
 
Lohr

Mit Stahlmatten und Mörtel gegen den SteinschlagLesezeichen hinzufügen

Zellingen-Retzbach Die Fels­si­che­rung un­ter­halb der Retz­ba­cher Be­ne­dik­tus­höhe ent­lang der Bun­des­stra­ße 27 ist auf der Ziel­ge­ra­de an­ge­kom­men: Der­zeit wird ein Spe­zial­zaun an der 30 Me­ter ho­hen Fels­wand auf ei­ner Fläche von 5000 Quad­r­at­me­ter - al­so et­wa so groß wie ein Fuß­ball­feld - an­ge­bracht. En­de No­vem­ber soll die 700 000 Eu­ro teu­re Ge­samt­maß­nah­me ab­ge­sch­los­sen sein.
 
 
Lohr

Gemeinsam eine Domino-Rallye aufgebautLesezeichen hinzufügen

Lohr : Das Loh­rer Ju­gend­zen­trum hat für die 19 jun­gen Gäs­te aus Oui­stre­ham und die Ju­gend­li­chen der Gast­fa­mi­li­en wie­der ein ab­wechs­lungs­rei­ches Pro­gramm zu­sam­men­ge­s­tellt.
Lohr

Mitarbeiter fährt betrunken in die Leitplanke: 41-Jähriger gibt sich als Unfallfahrer ausLesezeichen hinzufügen

Führerschein
Freundschaftsdienst bringt den Chef vor Gericht : Der Ver­such, ei­nem Mit­ar­bei­ter den Füh­r­er­schein zu ret­ten, en­de­te für ei­nen 41-Jäh­ri­gen vor dem Amts­ge­richt Ge­mün­den.
 
 
 
 
 
 
Marktheidenfeld

Ein Oldtimer für SüdafrikaLesezeichen hinzufügen

Birkenfeld Sie macht im klei­nen Schwar­zen bei ei­ner Ga­la ei­ne gu­te Fi­gur. Sie kann aber auch in der ma­rok­ka­ni­schen Wüs­te ei­nen Ge­län­de­wa­gen frei­schau­feln - mit blo­ßen Hän­den. Sie be­rät Un­ter­neh­men, wenn es um Füh­rungs­kom­pe­tenz oder Team­stär­ke geht, sie be­reist in abenteu­er­li­chen Ex­pe­di­tio­nen die gan­ze Welt, sie bleibt aber auch im Hin­ter­grund, or­ga­ni­siert und sam­melt Spen­den:
 
Marktheidenfeld

Keine Angst vor der TechnikLesezeichen hinzufügen

Marktheidenfeld : Nicht nur Com­pu­ter und Lap­tops brin­gen Se­nio­ren manch­mal zum Ver­zwei­feln, auch Ta­b­lets und Smart­pho­nes ha­ben in der Be­nut­zung so ih­re Tü­cken - kön­nen das Le­ben aber auch be­rei­chern. Dies­be­züg­lich er­wei­tert das Se­nio­ren­in­ter­net Markt­hei­den­feld jetzt sein An­ge­bot.
Marktheidenfeld

Spaß und Glück »da oben«Lesezeichen hinzufügen

Marktheidenfeld-Altfeld : Das hat es beim Flugs­port­club Alt­feld noch nie ge­ge­ben. Acht Per­so­nen, sechs Män­ner und zwei Frau­en (als flie­gen­de Ama­zo­nen), ha­ben der­zeit ein ge­mein­sa­mes Ziel: den Pi­lo­ten­schein für Se­gel­flug­zeu­ge zu er­wer­ben.
 
Miltenberg

Ärger mit den AbkürzernLesezeichen hinzufügen

Eichenbühl Ei­ne ers­te Gro­baus­wer­tung von Tem­po­mes­sun­gen im Haup­t­ort hat Bür­ger­meis­ter Gün­t­her Wink­ler am Mitt­woch im Ei­chen­büh­ler Ge­mein­de­rat mit­ge­teilt. Im Mit­tel­punkt des In­ter­es­ses stan­den da­bei die Re­sul­ta­te im Be­reich der Erf­tal­grund­schu­le.
 
Miltenberg

Mehr als nur ein Platz für ToteLesezeichen hinzufügen

Kreis Miltenberg : »Ich ge­he in den Kirch­hof«: Die­se Re­de­wen­dung ist heu­te noch ge­bräuch­lich, wenn je­mand in den Fried­hof geht. Da­bei be­sch­reibt der Be­griff »Kirch­hof« ei­nen Zu­stand und ei­nen his­to­ri­schen Kon­text, der schon lan­ge ver­gan­gen ist.
Miltenberg

Rollende Botschaft in Schwarz-OrangeLesezeichen hinzufügen

Faulbach : »Ei­gent­lich war er ganz sc­hön«, sagt Klaus-Pe­ter Al­bert über den Mi­ni und des­sen ehe­mals brau­nen Lack. Doch die Be­sit­ze­rin hat­te an­de­re Vor­stel­lun­gen: Jetzt ist der klei­ne Flit­zer ro­sa und ver­kün­det die Bot­schaft: »Ich bin ein Mäd­chen.«
 
Obernburg

So schnell wie möglich Deutsch lernenLesezeichen hinzufügen

In Klingenbergs Grundschule erhalten Asylbewerber-Kinder aus dem Kreis einen Crash-Kurs Sie stam­men aus Sy­ri­en, Ser­bi­en, In­di­en, Po­len, der Ukrai­ne und dem Irak. Sie le­ben in Er­len­bach, Klin­gen­berg, Weil­bach und Faul­bach und sie ge­hö­ren ei­gent­lich in die Jahr­gangs­stu­fen eins bis fünf. In der Über­gangs­klas­se der Dr.-Kon­rad-Wie­gand-Grund­schu­le in Klin­gen­berg sit­zen die zwölf Kin­der den­noch al­le zu­sam­men im Un­ter­richt und ha­ben ein ge­mein­sa­mes Ziel: So sch­nell wie mög­lich Deutsch ler­nen.
 
Obernburg

Wie Neofaschisten tickenLesezeichen hinzufügen

Mömlingen : Ak­tu­el­ler könn­te das The­ma nicht sein. Die Wan­der­aus­stel­lung, die der­zeit im Möm­lin­ger Rat­haus gas­tiert, trägt den Ti­tel »Neo­fa­schis­mus in Deut­sch­land«. Das Bünd­nis Oden­wald ge­gen Rechts hat die Aus­stel­lung am Di­ens­ta­g­a­bend er­öff­net - zwei Ta­ge nach den ge­walt­tä­ti­gen Aus­sch­rei­tun­gen von Hoo­li­gans und Rechts­ex­t­re­men in Köln.
Obernburg

Kreative Motive bringen Gefühle zum AusdruckLesezeichen hinzufügen

Kleinwallstadt : 2007 wur­de die Idee als Er­gän­zung zur Kon­zep­ti­on »So­zia­le Be­t­reu­ung und Be­schäf­ti­gung« ins Le­ben ge­ru­fen: Das Ma­len mit äl­te­ren Men­schen. Be­reits zum drit­ten Mal prä­sen­tie­ren die Teil­neh­me­rin­nen der Aqua­rell­mal­grup­pe der Ro­he’schen Al­ten­heim-Stif­tung ih­re dies­mal über 80 neu­en Wer­ke der Öf­f­ent­lich­keit im Foy­er.
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
AUS DER REGION
Text Karte

da-20140901-raiba
 
Die Jugendsport-Seite
Boxen Faustformel: Gegenseitiger Respekt
Wir waren bei den Nachwuchboxern des TuS Leider und des TV Aschaffenburg zu Gast.
Hier geht's zur Jugendsport-Seite

Unsere Tipps für Sie
Gans – besonders lecker
Weihnachtsgans tranchiert
Jetzt ist endlich wieder Zeit für Gänsebraten, ob daheim oder im Lokal!
Trauer und Zuspruch
Trauer und Zuspruch
Auch wenn es schwerfällt, sich mit dem Tod zu beschäftigen, ist er doch allgegenwärtig. – Lesen Sie, welche Vorsorgemaßnahmen Sie treffen sollten, was im Todesfall zu tun ist und wie Sie mit der Trauer umgehen können.


 


tk-20141003-kunzmann
 
VERANSTALTUNGSKALENDER
Oktober 2014
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728293031  
       

TELEFON- UND BRANCHENBUCH
Was suchen Sie?


Wo suchen Sie?



SUCHE IM RESSORT

Ergebnisse und Tabellen
Wer spielt wann?
Wer spielt gegen wen?
Wer spielte wie?
Wer steht wo?


 


Mit Online-Werbung zum Erfolg!
Inserieren auch Sie im Main-Netz.
Zahlen - Daten - Fakten