Montag, 28.07.2014
 
Login | Neu hier?
 
 
  
 
hinzufügen Merkliste (0 Objekte)
 
 
 
Franken

Grenzenlos ist es hier keineswegsLesezeichen hinzufügen

Frankfurt Pi­lot And­reas Frantz funkt den Kon­troll­turm des Flug­ha­fens Egels­bach an: »Del­ta Echo Mi­cha­el In­dia Si­er­ra rollt auf.« Dann steu­ert er sei­ne Ma­schi­ne, ei­ne klei­ne Cess­na, auf die Start­bahn und be­sch­leu­nigt auf 65 Kno­ten (120 Ki­lo­me­ter). Der weiß-blaue Flie­ger hebt Rich­tung Os­ten ab. Egels­bach süd­lich von Frank­furt ist ei­ner der meist­ge­nutz­ten Flug­plät­ze für Sport- und Pri­vat­flü­ge in Deut­sch­land.
 
 
 
 
 
 
 
Alzenau

Kahler feriern »eine Kerb auf Probe«Lesezeichen hinzufügen

Lärmmessung wegen Anwohnerklage »Es ist ei­ne Kerb auf Pro­be«: Bür­ger­meis­ter Jür­gen Seitz brach­te es am Sams­tag auf den Punkt. Die Dorf­kerb steht die­ses Jahr un­ter st­ren­ger Be­o­b­ach­tung. Lärm­mess­ge­rä­te zeich­nen von Sams­tag bis Mon­tag je­den Schall auf, der vom Kah­ler Fest­platz aus­geht. Vom Er­geb­nis der Mes­sun­gen hängt auch ab, ob es ei­ne Kerb 2015 gibt. Bilderserie Kommentare 6-mal kommentiert
 
 
Anzeige

Termine an das Main-Echo melden

Veranstaltungen online
ans Main-Echo melden

Termine für die Main-Echo-
Rubriken "Veranstaltungen", "Vereine und Verbände" und "Heute" können Gruppen und Vereine online melden. Tipps und das Meldeformular unter
www.main-netz.de/termin .
 
Alzenau

Ein Park neben der KircheLesezeichen hinzufügen

Geiselbach : Der Ge­mein­de­rat hat sich am Don­ners­ta­g­a­bend zu ei­ner um­fang­rei­chen Be­sich­ti­gungs­tour in Gei­sel­bach ge­trof­fen. Ziel war es, die neu ge­wähl­ten Rats­mit­g­lie­der über die lau­fen­den Pro­jek­te an Ort und Stel­le zu in­for­mie­ren. Sta­tio­nen wa­ren da­her die Kirch- und die Haupt­stra­ße, der Fried­hof, der Fest­platz und der Bau­hof.
Alzenau

Vier Wohnwagen brennen ausLesezeichen hinzufügen

Karlstein-Großwelzheim : To­tal zer­stört sind vier Wohn­wa­gen nach ei­nem Brand am frühen Frei­tag­mor­gen auf dem Cam­ping­platz am Weiß­see im Karl­stei­ner Orts­teil Großwelz­heim. Die Po­li­zei schätzt den Scha­den auf »na­he­zu 100 000 Eu­ro«. Die Bran­d­ur­sa­che steht noch nicht fest, die Kri­po Aschaf­fen­burg er­mit­telt. Es gab kei­ne Ver­letz­ten. Bilderserie Video/Podcast
 
 
Stadt Aschaffenburg

Stadtwerke sind nicht am RutschenLesezeichen hinzufügen

Aschaffenburg 2013 ha­ben die Stadt­wer­ke deut­lich we­ni­ger Ge­winn er­wirt­schaf­tet als in den bei­den Vor­jah­ren. Müs­sen sich die Aschaf­fen­bur­ger Sor­gen ma­chen um ihr Di­enst­leis­tungs­un­ter­neh­men? Nein, ver­si­chert Werks­lei­ter Die­ter Ger­lach: »Wir sind kein Ge­ra-Fall«, spiel­te er auf die In­sol­venz der dor­ti­gen Stadt­wer­ke an. »Wir ge­hö­ren auch nicht zu den 20 Pro­zent der Kom­mu­nal­ver­sor­ger, die in Rich­tung Ge­ra abrut­schen.«
 
 
Stadt Aschaffenburg

Wovon Operngäste nur träumenLesezeichen hinzufügen

Aschaffenburg : Mo­zart dürf­te sich das En­de sei­ner Zau­ber­flö­te kaum so vor­ge­s­tellt ha­ben, wie auf der Ju­kuz-Büh­ne zu se­hen war. Eben­so Ema­nu­el Schi­ka­ne­der, von dem das Ori­gi­nal-Li­b­ret­to stammt. Das Pu­b­li­kum da­ge­gen hat sich be­geis­tert ge­zeigt von dem, was die Thea­ter­grup­pe der Kn­a­ben­real­schu­le dar­aus ge­macht hat: »Die Zau­der­flö­te«.
Stadt Aschaffenburg

Werben für Urwildpferde auf dem ExeLesezeichen hinzufügen

Aschaffenburg : Sol­len künf­tig auf dem Na­tur­schutz­ge­biet Exe bei Schwein­heim sel­te­ne Ur­wildp­fer­de gra­sen? Dar­über ha­ben am Don­ners­ta­g­a­bend in der ört­li­chen TV-Hal­le rund 200 Bür­ger mit Fach­leu­ten dis­ku­tiert. Te­nor: Ja, die Schwein­hei­mer wol­len die Pfer­de auf dem Exe ha­ben.
KUNDEN-SPEZIAL
- Anzeige -  

UNSCHLAGBARE INKASSOKONDITIONENLesezeichen hinzufügen

Broke and poor business man with empty pockets
: Unser Inkasso bietet Ihnen passgenaue Lösungen zum Einzug Ihrer fälligen Forderungen – ganz nach Ihren individuellen Bedürfnissen. Die unschlagbaren Inkasso-Konditionen auf einen Blick: • Eingehende Schuldnerzahlungen werden immer zuerst mit Ihrer Forderung und erst im zweiten Schritt mit unseren Inkasso-Kosten verrechnet. • Unsere Inkasso-Vergütung wird bei erfolgreicher Durchführung unserer Inkasso-Dienstleistungen vom Schuldner getragen. Der Kunde erhält die Hauptforderung zu 100 % – ohne Abzug einer Erfolgsprovision.
 
 
Dieburg

Jede Menge KiesLesezeichen hinzufügen

Groß-Umstadt Dass sich der neue Fein­kies-Be­lag auch zum Rock’n’Roll-Tan­zen eig­net, wur­de un­längst im An­schluss an die Jazz­pa­ra­de be­wie­sen. Schat­ten spen­den­de Bäu­me wur­den wäh­rend der jüngs­ten Hit­ze­wel­le sch­merz­lich ver­misst. Die Mei­nun­gen über das, was als Er­geb­nis bei der Sa­nie­rung des Um­städ­ter Wen­de­li­nus-Parks her­aus­ge­kom­men ist, ge­hen weit au­s­ein­an­der.
 
 
Dieburg

Flammen greifen von Dachstuhl auf Dachwohnung überLesezeichen hinzufügen

Blitzeinschlag löst Feuer Groß-Zimmern aus : Ein Blitz­ein­schlag hat am Don­ners­tag ge­gen 22.20 Uhr in der An­gel­stra­ße ei­nen Wohn­haus­brand aus­ge­löst. Das Dach­ge­schoss des Mehr­fa­mi­li­en­hau­ses fing Feu­er, und die bei­den Dach­woh­nun­gen wa­ren stark be­trof­fen. Per­so­nen wur­den nicht ver­letzt. (Mit Video)
Dieburg

Münsterer flirten mit dem RebensaftLesezeichen hinzufügen

Münster : Kaum sind die Freu­den­ge­sän­ge über den Fuß­ball­welt­meis­ter-Ti­tel ab­ge­ebbt, wur­de die WM-Are­na beim SV Müns­ter zur Wein­in­sel um­ge­rüs­tet.
Vier Ta­ge lang ste­hen nun ed­le Re­ben­säf­te, Ch­or­ge­sang und zünf­ti­ge Spei­sen am Mäus­berg auf dem Pro­gramm. Ge­mein­sam er­öff­ne­ten Sport­ve­r­ein und Män­n­er­ge­sang­ve­r­ein am Don­ners­ta­g­a­bend das Wein­fest, das bei­de Ve­r­ei­ne im Schul­ter­schluss zum drit­ten Mal aus­rich­ten.
 
 
 
 
 
 
Hanau-Offenbach

Neues Leben im alten EichenwaldLesezeichen hinzufügen

Hanau/Bruchköbel »Der Staats­wald in Bruch­köb­el ist ei­ne Ra­ri­tät: Ei­chen in ei­ner Tie­fla­ge«, be­rich­tet Chris­ti­an Schae­fer, For­stamts­lei­ter von Hes­sen Forst in Ha­nau-Wolf­gang. Mit Re­vier­förs­ter Mi­cha­el Heil­mann und der Be­auf­trag­ten für Öf­f­ent­lich­keits­ar­beit, Si­grun Brell, hat Schae­fer jetzt Pres­se­leu­ten ei­nen Ei­chen­lehrpfad im Staats­wald Bruch­köb­el vor­ge­s­tellt.
 
 
Hanau-Offenbach

Verfüllung des Kalksteinbruchs endetLesezeichen hinzufügen

Freigericht : Noch bis zum Jah­re­s­en­de dau­ern die Ar­bei­ten zur Re­kul­ti­vie­rung des frühe­ren Kalk­stein­bruchs im Frei­ge­rich­ter Orts­teil Al­ten­mitt­lau. Das be­rich­te­ten Bür­ger­meis­ter Joa­chim Lu­cas (Un­ab­hän­gi­ge Wäh­ler) und Bauamts­lei­ter Bernd Das­sin­ger der Ge­mein­de­ver­t­re­tung am Don­ners­ta­g­a­bend.
Hanau-Offenbach

Weißstörche sammeln sich zum AbflugLesezeichen hinzufügen

Main-Kinzig-Kreis : Bald ma­chen sich die Weiß­s­tör­che auf den Weg nach Sü­den: Ein be­ein­dru­cken­des Bild zeigt sich in die­sen Ta­gen in den Au­en im west­li­chen Main-Kin­zig-Kreis. So sind der­zeit an der Nid­der bei Nid­derau bei gu­ter Wet­ter­la­ge zeit­wei­se mehr als 60 Weiß­s­tör­che zu be­o­b­ach­ten.
 
 
Lohr

Fahrradaktion: Tour de Lohr für Main-Echo-LeserLesezeichen hinzufügen

Von Lohr durchs Maintal nach Karlstadt und über Maria Buchen zurück Am letz­ten Tour-de-Fran­ce-Tag sind auch 50 Main-Echo-Le­ser zu­sam­men ge­ra­delt: Fran­ken­land statt Fran­k­reich hieß ih­re Run­de. Qu­er durch den Main-Spess­art-Kreis führ­te die Main-Echo-Le­ser­rad­tour. Die 56-Ki­lo­me­ter-St­re­cke war kein Zeit­fah­ren, son­dern bot Ge­nuss­ra­deln mit Ein­bli­cken in die Ge­schich­te der Stadt Lohr und des Wall­fahrt­s­or­tes Ma­ria Bu­chen so­wie herr­li­che Aus­bli­cke im Main­tal. Bilderserie Video/Podcast
 
 
Lohr

Festwochenauftakt - Deutlich besser als vergangenes JahrLesezeichen hinzufügen

Festwirt Franz Widmann zufrieden : Ei­nen sehr gu­ten Start hat die 69. Aufla­ge der Loh­rer Spess­art­fest­wo­che am Wo­che­n­en­de hin­ge­legt. Die Er­geb­nis­se lä­gen deut­lich über de­nen des letz­ten Jah­res, er­reich­ten aber nicht ganz die des Re­kord­jah­res 2012, be­rich­te­te Fest­wirt Franz Wid­mann auf Nach­fra­ge un­se­rer Zei­tung. Bilderserie
Lohr

Freundin gibt Räuber Tipp für ÜberfallLesezeichen hinzufügen

Bedienung einer Würzburger Kneipe weist Freund auf Betrunkenen "mit dickem Geldbeutel" hin. : Es war kein Zu­fall, dass ein be­trun­ke­ner 21-jäh­ri­ger Kin­derpf­le­ger spät in der Nacht auf dem Heim­weg von ei­ner Kn­ei­pe in Würz­burg un­ter die Räu­ber fiel: Ei­ne Be­di­e­nung hat­te ih­ren Freund an­ge­ru­fen und ihm mit­ge­teilt, dass ein Gast, »ziem­lich zu«, mit sch­lech­tem Be­neh­men aber ei­nem di­cken Geld­beu­tel, bald zah­len wer­de.
 
 
 
 
 
 
Marktheidenfeld

Großartige Musiker in SpiellauneLesezeichen hinzufügen

Marktheidenfeld Nach ei­nem gu­ten Jahr kehr­ten Jan Pa­s­cal und Alex­an­der Ki­li­an mit ih­ren Gi­tar­ren und zeit­ge­nös­si­scher Fla­men­co-Mu­sik nach Markt­hei­den­feld zu­rück. An­ders beim da­ma­li­gen »Fass­kel­ler Open-Air« im In­nen­hof des Ho­tels An­ker hat­te das Duo sei­ne For­ma­ti­on Ca­fé del Mun­do zum Quar­tett auf­ge­stockt.
 
Marktheidenfeld

200 Luftballons zum JubiläumLesezeichen hinzufügen

Hafenlohr : Die Pfarr­ge­mein­de Ha­fen­l­ohr hat am Sonn­tag ein run­d­um ge­lun­ge­nes Pfarr­fest rund um das ehe­ma­li­ge Pfarr­haus ge­fei­ert. An­lass war der 200. Ge­burts­tag der Pfarr­kir­che Sankt Ja­ko­bus der Äl­te­re.
Marktheidenfeld

Mit Gesang, Schatzsuche und TaufeLesezeichen hinzufügen

Esselbach : Glück hat­ten am Sams­ta­g­a­bend die Ge­mein­de Es­sel­bach und der Spiel­manns­zug der kö­n­ig­lich-baye­ri­schen Land­wehr Frisch auf bei ih­rem ge­mein­sa­men See­fest an der Weed mit dem Wet­ter. Ein herr­li­cher Som­mer­a­bend lock­te vie­le Be­su­cher in das stim­mungs­vol­le Am­bi­en­te.
 
Miltenberg

Glockenläuten begeistert 70 ZuhörerLesezeichen hinzufügen

Miltenberg Sie sind mäch­tig, laut­stark und durch den Tal­kes­sel weit über Mil­ten­berg hin­aus zu hö­ren: die Glo­cken der Stadtp­farr­kir­che. Vor 60 Jah­ren, am 25. Ju­li 1954, wur­den sie ein­ge­weiht. Ge­gos­sen hat sie Fried­rich Wil­helm Schil­ling aus der be­rühm­ten Glo­cken­gie­ßer-Dy­nas­tie in Apol­da. Elf Jah­re nach den Mil­ten­ber­ger Glo­cken goss er das Ge­läut des Würz­bur­ger Doms. Am Frei­ta­g­a­bend wür­dig­te die Ge­mein­de St.
 
Miltenberg

Obdachlose KatastrophenhelferLesezeichen hinzufügen

Miltenberg : Mi­cha­el Was­se­rer öff­net die Tür zu dem Raum, der ein­mal das Büro von Zug­füh­rer Tho­mas Frieß war. Da­ran er­in­nern heu­te nur noch die Spu­ren auf dem Fuß­bo­den, die zei­gen, wo ein­mal Re­ga­le und Sch­reib­tisch ge­stan­den ha­ben. An der Wand ent­lang rei­hen sich blaue Müll­sä­cke. Mit Ed­ding sind Na­men dar­auf ge­schrie­ben. »Ein­satz­k­lei­dung«, sagt Was­se­rer.
Miltenberg

Feuerwehrhaus nimmt Gestalt anLesezeichen hinzufügen

Altenbuch : Das neue Al­ten­bu­cher Feu­er­wehr­ge­rät­e­haus nimmt Ge­stalt an: Der Ge­mein­de­rat bil­lig­te am Don­ners­tag ein­stim­mig den vom Dorf­pro­zel­te­ner Ar­chi­tek­ten Jür­gen Fuchs vor­ge­s­tell­ten Plan­ent­wurf. Das Kon­zept wird nun in Kür­ze der Re­gie­rung von Un­ter­fran­ken vor­ge­legt.
 
Obernburg

Staffel-Marathon: 1077 Läufer trotzen der SchwüleLesezeichen hinzufügen

Klingenberg-Trennfurt Auf das Wet­ter ist eben doch nicht im­mer Ver­lass: Statt Wi­ka-Lauf-Hit­ze mit bren­nen­der Son­ne und 35 Grad Cel­si­us zeig­te das Ther­mo­me­ter in Trenn­furt am Sams­ta­gnach­mit­tag »ge­ra­de mal« schwül-war­me 28 Grad. Ei­ne Stun­de spä­ter fie­len die ers­ten Re­gen­trop­fen. Die Luft kühl­te ab, manch Läu­fer war sicht­lich dank­bar, die ho­he Luft­feuch­tig­keit mach­te den­noch ei­ni­gen zu schaf­fen. Bilderserie
 
Obernburg

»Glücksfall für alle Gemeinden«Lesezeichen hinzufügen

Wörth : Mit Pau­ken und Trom­pe­ten ist Er­win Dot­zel am Frei­ta­g­a­bend im Schiff­fahrts­mu­se­um aus sei­nem Bür­ger­meis­ter­amt ver­ab­schie­det wor­den. Der Wört­her Mu­sik­ve­r­ein spiel­te dem 64-Jäh­ri­gen zur Eh­re auf und ließ ihn auch ein­mal selbst di­ri­gie­ren. Dot­zel war von 1984 bis 2014 Bür­ger­meis­ter von Wörth. Seit 2007 ist er zu­dem Be­zirks­tags­prä­si­dent in Un­ter­fran­ken. Die­ses Amt be­hält er wei­ter­hin.
Obernburg

Unternehmer brauchen weiten BlickLesezeichen hinzufügen

Vortragsabend: »Zukunft Mittelstand« : Ei­ne nach­hal­ti­ge Un­ter­neh­mens­füh­rung hat ei­ne In­nen- und Au­ßen­wir­kung. Wie sie sich ge­stal­ten lässt und wor­auf Füh­rungs­kräf­te ach­ten müs­sen, um ih­ren Be­trieb fit für die Zu­kunft zu ma­chen, hat ein Vor­trags­a­bend mit der Über­schrift »Zu­kunft Mit­tel­stand« am Don­ners­tag in Trenn­furt ver­deut­licht.
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
AUS DER REGION
Text Karte

da-20140728-hoerstein
 
Die Jugendsport-Seite
Schmitt macht mit
Grafik
Mehr als Narhallamarsch
Eine neue Folge "Schmitt macht mit": Ha­cke, Spit­ze, Ha­cke. Dann noch das rech­te Bein in die Höhe schwin­gen. Schmitt tanzt diesmal in der Reihe mit der Garde der Main­fun­ken Aschaf­fen­burg.
Hier geht's zur Jugendsport-Seite

Unsere Tipps für Sie
Scherenburgfestspiele
In der malerischen Ruine hoch über Gemünden laden die Scherenburg­fest­spiele auch dieses Jahr wieder Groß und Klein zu einem gemütlichen Theaterabend ein. Mehr Infos rund um die Stücke finden Sie in unserem Spezial.
Häckerkalender
Weinkalender 2013
Sie gehören zu Maindrei- und -viereck, seitdem Wein getrunken wird: Häckerwirtschaften, auch »Hecken« oder »Besenwirtschaften« genannt. Hier finden Sie alle Termine und Informationen zu den regionalen Häckerwirtschaften und Weinfesten.


 


da-20140724-salzgrotte
 
VERANSTALTUNGSKALENDER
Juli 2014
Mo Di Mi Do Fr Sa So
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031   
       

TELEFON- UND BRANCHENBUCH
Was suchen Sie?


Wo suchen Sie?



SUCHE IM RESSORT

Ergebnisse und Tabellen
Wer spielt wann?
Wer spielt gegen wen?
Wer spielte wie?
Wer steht wo?


 


Mit Online-Werbung zum Erfolg!
Inserieren auch Sie im Main-Netz.
Zahlen - Daten - Fakten