Dienstag, 23.09.2014
 
Login | Neu hier?
 
 
  
 
hinzufügen Merkliste (0 Objekte)
 
 
 
Franken

Samm­lung von Hec­tor Ca­be­zas - ei­ne Do­ku­men­ta­ti­on lei­den­schaft­li­cher Luft­fahrt-Ge­schich­teLesezeichen hinzufügen

230.000 Stücke unter dem Terminal 2 Aus al­len Rich­tun­gen het­zen Rei­sen­de am Frank­fur­ter Flug­ha­fen durch die Hal­len, ih­re Hab­se­lig­kei­ten für die Rei­se schie­ben sie in Kof­fer ge­packt vor sich her. Sie ah­nen nicht, dass sich un­ter ih­ren Fü­ß­en ganz be­son­de­re Ge­gen­stän­de sta­peln: Im Kel­ler un­ter dem Ter­mi­nal 2, un­ter Schal­ter 861, lie­gen die 230 000 Tei­le der Flug­ha­fen-Samm­lung von Hec­tor Ca­be­zas - ei­ne Do­ku­men­ta­ti­on lei­den­schaft­li­cher Luft­fahrt-Ge­schich­te.
 
 
 
 
 
 
 
Alzenau

Peter Niebauer und Heidi sind das Meister-DuoLesezeichen hinzufügen

Deutsche Meister im Holzrücken Da liegt die Kraft tat­säch­lich in der Ru­he. Wenn Pe­ter Nie­bau­er auf der Kop­pel bei Bes­sen­bach mit sei­ner Kalt­blut-Stu­te Hei­di spricht, merkt der Be­su­cher so­fort: Da pas­sen zwei zu­ein­an­der. Nie­bau­er, der in Möm­b­ris wohnt, und sein Pferd sind vor kur­zem deut­sche Meis­ter im Holz­rü­cken ge­wor­den. Kommentare 1-mal kommentiert
 
 
Anzeige

Termine an das Main-Echo melden

Veranstaltungen online
ans Main-Echo melden

Termine für die Main-Echo-
Rubriken "Veranstaltungen", "Vereine und Verbände" und "Heute" können Gruppen und Vereine online melden. Tipps und das Meldeformular unter
www.main-netz.de/termin .
 
Alzenau

KAB sammelt 40 Tonnen TextilienLesezeichen hinzufügen

Freigericht/Alzenau/Westerngrund : Die Ka­tho­li­sche Ar­beit­neh­mer­be­we­gung (KAB) hat ih­re 26. Herbst­k­lei­der­samm­lung am Sams­tag er­folg­reich ab­ge­sch­los­sen. Er­folg­reich ist ins­be­son­de­re der Schritt über die Gren­ze: War die Sam­mel­ak­ti­on jah­re­lang auf den Main-Kin­zig-Kreis be­schränkt, so sind nun auch Al­zenau mit al­len Stadt­tei­len und erst­mals Wes­tern­grund da­bei. Im kom­men­den Jahr sol­len wei­te­re Kahl­grund­ge­mein­den in­te­griert wer­den.
Alzenau

Neues Domizil für die Hörsteiner WehrLesezeichen hinzufügen

Alzenau-Hörstein : Mit der fei­er­li­chen Seg­nung und der of­fi­zi­el­len Über­ga­be des neu­en Feu­er­wehr­ge­rät­e­hau­ses in der Ge­richts­platz­stra­ße 18 sei ein von der Hör­stei­ner Wehr und der Stadt Al­zenau an­ge­st­reb­tes Ziel in Er­fül­lung ge­gan­gen, be­kun­de­te am Sonn­tag­mor­gen der Hör­stei­ner Feu­er­wehr­kom­man­dant Mi­cha­el Bott.
 
 
Stadt Aschaffenburg

Asyl: 100 neue Plätze bis JahresendeLesezeichen hinzufügen

Aschaffenburg nimmt neun Flüchtlinge pro Woche auf Krieg, Ver­t­rei­bung, Flucht: Ähn­lich wie der Kreis ist jetzt auch die Stadt Aschaf­fen­burg als Kom­mu­ne verpf­lich­tet, Asyl­be­wer­ber auf­zu­neh­men - die seit Mit­te der 90er-Jah­re be­ste­hen­de Ge­mein­schafts­un­ter­kunft nicht be­rück­sich­tigt. Das wur­de am Wo­che­n­en­de bei ei­nem Ter­min der Grü­nen im Mar­ti­nus­haus be­tont. Ge­ne­rell ging es bei dem Tref­fen dar­um, wie Flücht­lin­ge vor Ort bes­ser un­ter­stützt wer­den kön­nen.
 
 
Stadt Aschaffenburg

Leise Klänge, berührende TexteLesezeichen hinzufügen

Aschaffenburg : Ei­nem mu­si­ka­li­schen und emo­tio­na­len Ka­lei­dos­kop glich der Lie­der­ma­cher­a­bend Lau­sch­an­griff am Frei­tag im Ert­hal­thea­ter. Wie ein ro­ter Fa­den zog sich das The­ma »Zei­chen« durch die Bei­trä­ge des Abends.
Stadt Aschaffenburg

»Wir sind keine Mönche«Lesezeichen hinzufügen

Aschaffenburg : Ein weiß ge­s­tri­che­nes Dach­ge­schoss in ei­nem Wohn­haus in der Bac­k­of­fen­stra­ße di­ent dem Buddhis­ti­schen Zen­trum Aschaf­fen­burg als Me­di­ta­ti­ons­raum. Zwi­schen schrä­gen Wän­den steht ein ein­fa­cher, wei­ßer Al­tar, dar­auf ei­ne gol­de­ne Buddha-Fi­gur mit Or­chi­de­en und Ro­sen. Die Be­su­cher, die sich am Sonn­tag zum Tag der of­fe­nen Tür ein­fin­den, hö­ren in klei­nen Grup­pen Vor­trä­ge und me­di­tie­ren.
KUNDEN-SPEZIAL
- Anzeige -  

Wohn-Center Spilger erhält Folgezertifikat „CrefoZert“Lesezeichen hinzufügen

: Wir gratulieren dem Unternehmen Wohn-Center Spilger GmbH & Co. KG Einrichtungshaus zur erneuten Verleihung des Creditreform Bonitätszertifikats „CrefoZert“. Das Zertifikat dokumentiert die Unternehmens-bonität. Als Instrument zur Darstellung der Unternehmenssituation stärkt es die Position in Verhandlungen mit Lieferanten und Kapitalgebern.
 
 
Dieburg

Farbenpracht contra RegengrauLesezeichen hinzufügen

Groß-Umstadt Ei­nen Som­mer­nacht­s­traum ver­such­ten die Um­städ­ter am hell­lich­ten Win­zer­fest­sonn­tag auf die Bei­ne zu stel­len. Spiel­te das Wet­ter beim Um­zug ent­ge­gen den An­kün­di­gun­gen noch ein bis­schen mit, öff­ne­te der Him­mel nach der Hälf­te des Um­zugs doch sei­ne Sch­leu­sen. Ganz of­fen­sicht­lich aber wa­ren die Tau­sen­de von Gäs­ten, die das bun­te Trei­ben se­hen woll­ten, da­ge­gen ge­rüs­tet:
 
 
Dieburg

Neues Semester mit 116 neuen KursenLesezeichen hinzufügen

Darmstadt-Dieburg : Mit 746 Ver­an­stal­tun­gen star­tet am Mon­tag, 22. Sep­tem­ber, das neue Se­mes­ter der Volks­hoch­schu­le (VHS) Darm­stadt-Die­burg. 116 Kur­se sind zum ers­ten Mal im Pro­gramm.
Dieburg

Altstadtquartier: Endlich wird gebautLesezeichen hinzufügen

Babenhausen : Ein am­bi­tio­nier­tes Ziel hat sich der Bau­trä­ger May aus Aschaf­fen­burg da ge­setzt: An­fang 2016 sol­len die ers­ten Be­woh­ner in den Neu­bau­ten, die auf dem Alt­stadt­quar­tier, dem frühe­ren Feu­er­wehr­ge­län­de in Ba­ben­hau­sen, ent­ste­hen sol­len, ein­zie­hen kön­nen. Am Di­ens­ta­gnach­mit­tag wur­de mit dem ers­ten Spa­ten­stich der Start­schuss für den Bau­be­ginn ge­ge­ben.
 
 
 
 
 
 
Hanau-Offenbach

Kreis-Politiker: Radlersonntag erhaltenLesezeichen hinzufügen

Main-Kinzig-Kreis Der Rad­ler­sonn­tag Kin­zig­tal To­tal soll auch in den kom­men­den Jah­ren in der be­währ­ten Wei­se statt­fin­den. Da­für ha­ben sich Land­rat Erich Pi­pa, Ers­te Kreis­bei­ge­ord­ne­te Su­san­ne Simm­ler (bei­de SPD), Kreis­bei­ge­ord­ne­ter Mat­thias Zach (Grü­ne) und der ehe­ma­li­ge Land­rat Karl Ey­er­kau­fer (SPD) in ei­ner ge­mein­sa­men Pres­se­er­klär­ung aus­ge­spro­chen.
 
 
Hanau-Offenbach

Als Jobmotor und Zukunftslabor präsentiertLesezeichen hinzufügen

Hanau : Job­mo­tor und Zu­kunfts­la­bor: So hat sich am Sams­tag die Fir­men­fa­mi­lie im In­du­s­trie­park Ha­nau-Wolf­gang (IPW) vor­ge­s­tellt. An­näh­ernd 5000 Men­schen nah­men die Ein­la­dung des Evo­nik-Kon­zerns zum Tag der of­fe­nen Tür an.
Über 80 Jah­re nach An­sied­lung der da­ma­li­gen De­gus­sa AG ist das 82 Hektar gro­ße Areal an der Ro­den­ba­cher Chaus­see noch im­mer das, was es über Jahr­zehn­te war: ein In­du­s­trie­stand­ort mit tra­gen­der Rol­le in der Re­gi­on.
Hanau-Offenbach

Blick in Hanaus ZukunftLesezeichen hinzufügen

Hanau : Rund zehn Mit­g­lie­der des Bau­aus­schus­ses der Stadt Ha­nau ha­ben die­se Wo­che ge­mein­sam mit Ober­bür­ger­meis­ter Claus Ka­mins­ky (SPD) die Bau­s­tel­le für das Forum Ha­nau auf dem Frei­heits­platz be­sich­tigt. Der Rund­gang zeig­te: Der Aus­schuss wag­te ei­nen Blick in Ha­n­aus Zu­kunft. Das neue Ein­kaufs­zen­trum, das in ei­nem Jahr er­öff­net wer­den soll, ist ein Kern­pro­jekt des groß an­ge­leg­ten Ha­nau­er Stad­t­um­baus.
 
 
Lohr

Lohrer Kunstdebatte - Gewitter über der SchneewittchenskulpturLesezeichen hinzufügen

Spott im Netz und nur wenig Besonnenes Viel Ge­zap­pel um Schnee­witt­chen im Netz. Die Loh­rer Stadt­rats­de­bat­te um den Kunst­preis, sei­nen ho­hen Preis und den ge­such­ten Auf­s­tel­l­ort für die Skulp­tur be­wegt die Le­ser. Un­ge­wöhn­li­che vie­le Re­ak­tio­nen fül­len die Kom­men­tar­fel­der un­ter dem Stadt­rats­be­richt auf Main-Netz. Auch in Dis­kus­si­ons­fo­ren bei Fa­ce­book wie et­wa in der Loh­rer Grup­pe »Ob Mop­per oder Schnü­del« ha­gelt's gif­ti­ge Re­ak­tio­nen über Skulp­tur und Stadt­rat.
 
 
Lohr

Was suchen Veilchen im Bacchus?Lesezeichen hinzufügen

Schoppenliebhaber werden Sensorikexperten : Wein kann nach Bee­ren, Trüf­feln und Veil­chen duf­ten. Das riecht und sch­meckt al­ler­dings nur ein Ken­ner. Win­zer, Wein­ver­käu­fer und Wein­lie­ber in Sa­chen Sen­so­rik fit zu ma­chen, das ist ei­ne von vie­len Auf­ga­ben der Fach­be­ra­tung für Kel­ler­wirt­schaft des Be­zirks Un­ter­fran­ken.
Lohr

»Kabarett im Kopf«Lesezeichen hinzufügen

Lohr : Die Idee zur Grün­dung ei­ner Selbst­hil­fe­grup­pe für Schwer­hö­ri­ge in Lohr stell­te Man­f­red Hart­mann, Grup­pen­lei­ter der Selbst­hil­fe­grup­pe (SHG) für Schwer­hö­ri­ge Karl­stadt/Main Spess­art am Frei­ta­g­a­bend im al­ten Rat­haus vor rund 35 In­ter­es­sier­ten vor.
 
 
 
 
 
 
Marktheidenfeld

Kindergarten nun mit KrippengruppeLesezeichen hinzufügen

Triefenstein-Trennfeld Seit dem 1. Au­gust 2013 hat je­des Kind ab ei­nem Jahr An­spruch auf ei­nen Krip­pen­platz. Nach­dem Kin­der in Trie­fen­stein will­kom­men sind, hat der Ge­mein­de­rat den Bau ei­ner Kin­derkrip­pe, an­ge­g­lie­dert am Kin­der­gar­ten Trenn­feld, für die Trie­fen­stei­ner Klein­kin­der be­sch­los­sen.
 
Marktheidenfeld

Konzept für Gewerbegebiet gefordertLesezeichen hinzufügen

Marktheidenfeld : Zwei­mal hat der Markt­hei­den­fel­der Stadt­rat in die­sem Jahr ei­nen Ha­ge­bau­markt am Nor­dring ab­ge­lehnt, den die Fir­ma Udo Ler­mann dort er­rich­ten woll­te. Die Frak­ti­on der Frei­en Wäh­ler hat nun be­an­tragt, ein Kon­zept für die künf­ti­ge Nut­zung des Ge­wer­be­ge­biets »Am Nor­dring« zu er­ar­bei­ten. Kommentare 1-mal kommentiert
Marktheidenfeld

Neue Möbel für den KindergartenLesezeichen hinzufügen

Marktheidenfeld : Die Kin­der­ta­ges­stät­te am Lohr­ga­ben be­kam in den gro­ßen Fe­ri­en neue Möb­el und ei­ne neue Grup­pe. Für 25 000 Eu­ro wur­den am 18. Au­gust Sitz­grup­pen, Re­ga­le, Raum­tei­ler und ver­schie­de­ne Ak­ti­ons­e­cken ein­ge­rich­tet. Neu da­zu ge­kom­men ist die »Spat­zen«-Grup­pe«. Im Mo­ment be­su­chen 72 Kin­der in vier Grup­pen die Ein­rich­tung.
 
Miltenberg

Durstlöscher im XXL-FormatLesezeichen hinzufügen

Weizenbierglas mit 45 Litern Am Sams­tag hieß es in Brei­ten­brunn: O’zapft is. Oder bes­ser ge­sagt: sau­gen was das Zeug hält. Denn es galt 45 Li­ter Ba­va­ria Wei­zen­bier zu be­zwin­gen - und das aus ei­nem ein­zi­gen Glas - dem viert­größ­ten der Welt. An­läss­lich des 55. Ge­burts­tags von Karl­heinz Schork wur­de es ge­füllt und an­sch­lie­ßend der In­halt ze­re­mo­ni­ell ver­nich­tet. Kommentare 1-mal kommentiert
 
Miltenberg

Geistliche Musik leidenschaftlich vorgetragenLesezeichen hinzufügen

Miltenberg : Es war ei­ne fast hei­me­li­ge At­mo­sphä­re am Sonn­ta­gnach­mit­tag in der Mil­ten­ber­ger Ja­kobs­kir­che. Drau­ßen reg­ne­te es in Strö­men, in der Kir­che er­klang geist­li­che Mu­sik. Mi­cha­el Bai­ler, Or­ga­ni­sa­tor des dies­jäh­ri­gen Or­gel­fes­ti­vals und De­ka­nats­kan­tor, hat­te ein glück­li­ches Händ­chen bei der Wahl der Künst­ler für das zwei­te Kon­zert.
Miltenberg

Streifzug durch Alarmzentrale und ChemielaborLesezeichen hinzufügen

Tausende Besucher bei Tag der offenen Tür im ICO : Wer hät­te ge­dacht, dass die gel­be Pel­le der St­reich­le­ber­wurst aus Gra­nu­lat des Che­mie­fa­s­er­her­s­tel­lers PHP Fi­b­res im In­du­s­trie-Cen­ter Obern­burg (ICO) stammt? Nur wer sich am Tag der of­fe­nen Tür am Sams­tag der Füh­rung durch die Spin­ne­rei von PHP Fi­b­res an­ge­sch­los­sen hat­te, war an­sch­lie­ßend so schlau. Bilderserie
 
Obernburg

Retro-Radio ratzfatz repariertLesezeichen hinzufügen

Repair Café - flicken statt wegwerfen »Weg­wer­fen muss nicht sein«, fin­det Pia San­der vom El­sen­fel­der Na­tur­schutz­ve­r­ein. Des­we­gen will sie ein so­ge­nann­tes Re­pair Ca­fé ins Le­ben ru­fen. Im Hen­ning Haus am Ein­gang des El­sa­va-Parks sol­len Pro­fis künf­tig un­taug­lich ge­wor­de­ne Ge­gen­stän­de wie­der ganz ma­chen. Am Sams­ta­gnach­mit­tag tra­fen sich Fach­män­ner und Ver­brau­cher zur ers­ten Test­pha­se - und die lief nicht sch­lecht.
 
Obernburg

Märchensonntag: Zauberhafte ZwergenparadeLesezeichen hinzufügen

Fantasiereise durch Obernburgs Römerstraße : »Es war ein­mal …« war am Sonn­tag in Obern­burg für Kin­der und Jung­ge­b­lie­be­ne das tra­gen­de Mot­to. Die Rö­mer­stra­ße ver­wan­del­te sich in ei­ne gro­ße Mär­chen­mei­le. Zwar mein­te es das Wet­ter heu­er nicht so gut mit den Obern­bur­gern, da am Nach­mit­tag Re­gen ein­setz­te. Dies hin­der­te je­doch die vie­len Be­su­cher nicht am Bum­mel durch die mär­chen­haf­te Stadt. Bilderserie
Obernburg

Diagnose Demenz: Jeder kann was tunLesezeichen hinzufügen

Erlenbach : Ei­ne ver­ges­se­ne und ver­dräng­te Krank­heit ist De­menz in­zwi­schen nicht mehr. Das be­wies der vol­le Ki­no­saal in Er­len­bach am Sonn­ta­gnach­mit­tag: Rund 150 Be­su­cher wa­ren am Welt-Alz­hei­mer­tag ge­kom­men, um den Film »Ver­giss mein nicht« zu se­hen und an­sch­lie­ßend mit Ex­per­ten und Be­trof­fe­nen über die Er­kran­kung und ih­re Fol­gen zu dis­ku­tie­ren.
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
AUS DER REGION
Text Karte

da-20140919-wolfert
 
Die Jugendsport-Seite
Volleyball Gänsehautgefühl beim Basketball
Die Marktheidenfelderin Franziska Riedmann hat mit der deutschen U18 bei der B-EM gespielt. Wir stellen sie auf der Jugendsportseite vor.
Hier geht's zur Jugendsport-Seite

Unsere Tipps für Sie
50 Jahre Marktgemeinde Mömbris
50 Jahre Mömbris
Ein halbes Jahrhundert mit der Auszeichnung »Markt« - die Gemeinde feiert.
Spessart-Winter
Spessart-Winter 2014
Mit 4 x »K« lockt der Spessartwinter Lohr: Konzerte, Kultur, Kunstausstellungen und Kinderaktionen.


 


da-20140922-churfranken
 
VERANSTALTUNGSKALENDER
September 2014
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
2930     
       

TELEFON- UND BRANCHENBUCH
Was suchen Sie?


Wo suchen Sie?



SUCHE IM RESSORT

Ergebnisse und Tabellen
Wer spielt wann?
Wer spielt gegen wen?
Wer spielte wie?
Wer steht wo?


 


Mit Online-Werbung zum Erfolg!
Inserieren auch Sie im Main-Netz.
Zahlen - Daten - Fakten