Samstag, 25.10.2014
 
Login | Neu hier?
 
 
  
 
hinzufügen Merkliste (0 Objekte)
 
NACHRICHTEN
Franken

»Pilze der Region sind nicht belastet«Lesezeichen hinzufügen

Kleinostheim Der Abend legt sich sanft über den Al­ze­nau­er Forst. Die blaue Stun­de im Wald ent­lockt den Pil­zen ih­ren Duft - und ver­rät den Pilz­su­chern ih­re Stand­or­te. Klaus Bso­nek bahnt sich ei­nen Weg in das Di­ckicht ne­ben dem Waldpfad. Längst hat er die be­gehr­ten Wald­früch­te ent­deckt. Flink geht er in die Ho­cke, gräbt den Sem­mel­stop­pel­pilz sorg­sam aus und legt ihn be­hut­sam in sei­nen zwei­ge­teil­ten Korb.
 
 
Anzeige

Termine an das Main-Echo melden

Veranstaltungen online
ans Main-Echo melden

Termine für die Main-Echo-
Rubriken "Veranstaltungen", "Vereine und Verbände" und "Heute" können Gruppen und Vereine online melden. Tipps und das Meldeformular unter
www.main-netz.de/termin .
 
Stadt Aschaffenburg

Nicht mit dem Rasenmäher drüberLesezeichen hinzufügen

Aschaffenburg Hat die Ver­wal­tung dem Stadt­rat ver­schwie­gen, wie dra­ma­tisch die Fi­nanz­ent­wick­lung Aschaf­fen­burgs ist? Am Mon­tag hat das Rats­p­le­num den Nach­trags­haus­halt 2014 ver­ab­schie­det. Tags dar­auf for­der­te die Käm­me­rei sämt­li­che Äm­ter auf, 2015 Geld zu spa­ren: zu­sam­men ei­ne Mil­li­on Eu­ro.
 
 
Aschaffenburg Land

Schmuckes Heim für die DJK-KickerLesezeichen hinzufügen

Laufach-Hain Im Hai­ner See­bach­tal hin­ter dem Chaus­se­bo­gen auf der Bahn­bau­s­tel­le wächst das neue Sport­heim der DJK. Die Be­ton­wän­de des Kel­lers ste­hen. Was die Ve­r­eins­leu­te da auf die Bei­ne stel­len, wird sch­muck: Me­tall­fas­sa­de, Glas­front mit Na­tur­blick.
Der Roh­bau soll im No­vem­ber fer­tig sein, so Rai­ner Stür­mer (51), Chef des Ve­r­eins mit ei­ner Fuß­ball- und ei­ner Dan­ce-Ab­tei­lung.
 
 
 
Miltenberg

Von kleiner Backstube zum Drive-inLesezeichen hinzufügen

Miltenberg Als die Fast-Food-Ket­te Mc­Do­nald's An­fang der 1980er-Jah­re die ers­ten Dri­ve-In-Re­stau­rants in Deut­sch­land er­öff­ne­te, da hat­te Vol­ker May­er sei­ne Idee längst im Kopf. Als Knirps von sechs Jah­ren hat­te er sei­ne Mut­ter Re­na­te da­bei be­o­b­ach­tet, wie sie aus dem Küchen­fens­ter ih­res Hau­ses im Mil­ten­ber­ger Schwarz­vier­tel her­aus Brot­lai­be und Milch­we­cken ver­kauf­te.
 
 
Alzenau

Ausbaubeiträge: Viele Fragen in KahlLesezeichen hinzufügen

Kahl In den letz­ten Wo­chen sind sie zahl­rei­chen Kah­lern in den Brief­kas­ten ge­flat­tert: so­ge­nann­te Vor­aus­leis­tungs­be­schei­de zum Stra­ßen­aus­bau­bei­trag. Die Ge­mein­de hat sie den An­woh­nern der Kirch­gas­se, des Wie­sen­wegs, des Al­ten Gr­a­bens und der Ze­chen᠆­stra­ße ge­schickt. Vier- bis fünf­s­tel­li­ge Be­trä­ge müs­sen die An­lie­ger für die Sa­nie­rung die­ser Stra­ßen zah­len. Die Fol­ge wa­ren vie­le Fra­gen bei der Bür­ger­ver­samm­lung am Don­ners­ta­g­a­bend.
 
 
Main-Spessart

Öko-Bauer der ersten StundeLesezeichen hinzufügen

Erlenbach-Tiefenthal : Vor 25 Jah­ren star­te­te Ste­fan Schäb­ler sei­nen Bio-Hof. Der ge­lern­te Sch­r­ei­ner kam mehr durch Zu­fall in die el­ter­li­che Land­wirt­schaft und hat seit 1989 den Be­trieb un­ter an­de­rem um den Lie­fer­ser­vice »Gras­hüp­fer« er­wei­tert.
Gemünden

Hofwegspitze bleibt IndustriegebietLesezeichen hinzufügen

Gemünden : Die nord­west­li­che Spit­ze des In­du­s­trie­ge­biets am Hof­weg wird nicht zu ei­nem Ge­wer­be­ge­biet ab­ge­stuft. Das be­sch­loss der Stadt­rat am Mon­tag nach ei­ner kon­tro­ver­sen Dis­kus­si­on mit 16 : 5 Stim­men. Da­mit schei­ter­te ein An­trag von An­lie­gern, die die An­sied­lung ei­nes Be­triebs mit star­ken Emis­sio­nen be­fürch­ten.
 
 
Dieburg

Punkte sammeln für Konfi und UmweltLesezeichen hinzufügen

Münster : Ber­ge von He­cken­schnitt ha­ben ei­ne Hand­voll Kon­fir­man­den der evan­ge­li­schen Mar­tins­ge­mein­de Müns­ter und ei­ni­ge Hel­fer des Müns­te­rer Na­bu am Di­ens­tag im Na­tur­schutz­ge­biet »Auf dem Sand« auf­ge­häuft.
Obernburg

»Balance statt Burn-out«Lesezeichen hinzufügen

Elsenfeld : Stress? Schei­dung? Auch noch mit Kin­dern? Job­ver­lust? De­pres­si­on? In­sol­venz? »Her da­mit«, sagt Ralph Gold­sch­midt (50), »ken­ne ich al­les.« Der Di­p­lom­volks­wirt re­fe­rier­te auf Ein­la­dung der Raif­fei­sen- und Volks­bank am Don­ners­tag im Bür­ger­zen­trum vor 700 Be­su­chern über »Die St­ra­te­gie der Steh­auf­männ­chen - Kraft­voll durch be­weg­te Zei­ten.«
 
 
Wertheim

Der Strom kommt aus dem WasserLesezeichen hinzufügen

Wertheim-Bronnbach : Die Vi­si­on ei­ner de­zen­tra­len Ver­sor­gung des Main-Tau­ber-Krei­ses mit Auf­la­de­sta­tio­nen für Elek­tro­fahr­rä­der (E-Bi­kes) könn­te schon bald Wir­k­lich­keit wer­den. Das Be­son­de­re da­ran: Die En­er­gie für die elek­tri­schen Rad­ler soll im Was­ser der Tau­ber ge­won­nen wer­den.
Lohr

Starkes Netzwerk an HilfsangebotenLesezeichen hinzufügen

Main-Spessart : Der Kreis­ver­band der Ca­ri­tas wird im No­vem­ber 50 Jah­re alt. Seit­her ha­be er ein »star­kes Netz­werk an Hilf­s­an­ge­bo­ten auf­ge­baut«, be­ton­te Kreis­vor­sit­zen­der Franz En­gert (Lohr) in der Ver­t­re­ter­ver­samm­lung am Mon­tag in Lohr. Wie stark die­ses Netz­werk ist, zeig­ten die Be­rich­te der ver­schie­de­nen Di­ens­te.
 
 
DIASHOWS - VIDEOS - PODCASTS
 
 
Vermischtes

Vor oder zurück?Lesezeichen hinzufügen

Berlin Zwei­mal im Jahr müs­sen sich die Men­schen in Deut­sch­land und in wei­ten Tei­len Eu­ro­pas beim Blick auf die Zei­t­an­zei­ge gut kon­zen­trie­ren. Vor oder zu­rück? Wie wird noch­mal rich­tig um­ge­s­tellt? An die­sem Wo­che­n­en­de ist es wie­der so weit: In der Nacht auf Sonn­tag wer­den die Uh­ren um ei­ne Stun­de zu­rück­ge­s­tellt: von 3 auf 2 Uhr.
 
 
Brennpunkte

Mindestens 27 Tote bei Anschlag auf Armee in ÄgyptenLesezeichen hinzufügen

Patrouille
Al-Arisch (dpa) Bei einem mutmaßlichen Selbstmordanschlag auf das ägyptische Militär sind mindestens 27 Menschen getötet worden. Weitere 25 Menschen seien bei der Explosion einer Autobombe an einem Kontrollpunkt im Norden der Sinai-Halbinsel am Freitag zum Teil schwer verletzt, berichteten Ärzte.
 
 
 
 
Wissenschaft

Seehunde im Wattenmeer starben an Variante der VogelgrippeLesezeichen hinzufügen

Toter Seehund
Tönning (dpa) Nun ist auch die genaue Todesursache der seit Anfang Oktober im Wattenmeer verendeten Seehunde geklärt: Die Tiere starben an einer Variante der Vogelgrippe. Forscher fanden in den Kadavern Influenza-Viren vom Typ H10N7, wie die Nationalparkverwaltung im nordfriesischen Tönning mitteilte.
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Ihr Standort: Aschaffenburg
 

Unsere Tipps für Sie
50 Jahre Marktgemeinde Mömbris
50 Jahre Mömbris
Ein halbes Jahrhundert mit der Auszeichnung »Markt« - die Gemeinde feiert.
Spessart-Winter
Spessart-Winter 2014
Mit 4 x »K« lockt der Spessartwinter Lohr: Konzerte, Kultur, Kunstausstellungen und Kinderaktionen.

da-20141020-bad36
 
 


da-20141021-doerr
 


SUCHE IM RESSORT

BÖRSE AKTUELL
DAX
DAX 9.025,50 -0,24%
TecDAX 1.209,50 -0,01%
EUR/USD 1,2670 +0,20%

Quelle: Deutsche Bank / Realtime Indikation


REGIONALE UNTERNEHMEN
Curasan 1,27 +1,76%
GERRESHEIMER 43,62 -2,01%
KÖNIG & BAUER 9,84 -1,45%
LINDE 150,08 -0,19%
Logwin 0,900 ±0,00%
RHÖN-KLINIKUM 23,17 +0,18%
SAF-Holland... 9,56 -1,44%
SINGULUS 0,711 -3,92%

TELEFON- UND BRANCHENBUCH
Was suchen Sie?


Wo suchen Sie?




 


Mit Online-Werbung zum Erfolg!
Inserieren auch Sie im Main-Netz.
Zahlen - Daten - Fakten